Fahrzeuge

Aus Savagepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bodenfahrzeuge

Militärfahrzeuge WW2

Moderne Militärfahrzeuge

Cobra H.I.S.S. Mark I (Leichter Panzer)
Der Cobra High Speed Sentry (H.I.S.S.)-Panzer war seit der Gründung von Cobra das Rückgrat seines Fahrzeugpools.
Er ist schnell und hat ein schlankes Profil, aber er ist nur leicht gepanzert, weshalb er mehr Infanterieunterstützung als einen MBT darstellt. Sein geringer Fertigungspreis und seine leichte Wartung machen ihn aber zu einem der effektivsten und meistgenutzten Kampffahrzeuge unter Cobras Bodenstreitkräften - selbst bis zum heutigen Tage.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
11/38 20 (8) 2+7
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
Militär
Waffen: *2x 90mm-Kanone im Turm
Anmerkungen: Infrarot-Nachtsicht, Kettenfahrzeug, Schwere Panzerung


Cobra H.I.S.S. Mark II (Panzer)
Der Cobra High Speed Sentry (H.I.S.S.)-Panzer war seit der Gründung von Cobra das Rückgrat seines Fahrzeugpools.
Er ist etwas größer und langsamer als der Mark-I, dafür aber schwerer bewaffnet, schwerer gepanzert und hat mehr Extras. Der Hauptnachteil am Mark II ist die Störanfälligkeit der Elektronik und deren Energieverbrauch.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
5/15 58 (45) 2+7
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
Militär
Waffen: *3x 100mm-Kanone im Turm
*2x 100mm-Kanone nach vorne gerichtet
*2x TOW-Rakatenwerfer
Anmerkungen: Infrarot-Nachtsicht, Kettenfahrzeug, R.T.O.-Suite (für das Aufspüren und Blockieren von Funksignalen), Schwere Panzerung


Futuristische Militärfahrzeuge

Luftfahrzeuge

Zivile Luftfahrt

Militärflugzeuge WW2

Moderne Miliärflugzeuge

Cobra C.L.A.W. (Gleiter)
Die Covert Light Aerial Weapon ist im wesentlichen ein gepanzerter Ein-Mann-Gleiter mit Raketentriebwerken. Seine größte Schwäche ist, dass er dem Piloten keinen Schutz bietet.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
20/140 7 (2) 1
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
Militär
Waffen: *RPM-Maschinengewehr (wie M60)
*2x Hellfire-Rakaten
Anmerkungen: VTOL (+2 auf Pilot-Würfe für Kunststücke
Steiggeschwindigkeit: 1 (25)


Cobra Rattler (Bodenangriffsjet)
Seit vielen Jahren ist der Rattler Cobras Hauptmittel, um Luftüberlegenheit herzustellen. Obwohl der Rattler in erster Linie für Angriffe gegen Bodenziele konzipiert wurde, eignet er sich auch für den Luftkampf (wobei der hohe Treibstoffverbrauch dies einschränkt). Seine VTOL-Einrichtung macht den Rattler als Schnelleingreiffahrzeug geeignet.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
50/300 16 (4) 1+1
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
Militär
Waffen: *2x 40mm-Kanone
*4x Sidewinder-Raketen
*Bomben
Anmerkungen: AMCM x5, Infrarot-Nachtsicht, VTOL (+2 auf Pilot-Würfe für Kunststücke
Steiggeschwindigkeit: 3 (30))


Futuristische Flugzeuge & Raumschiffe

Boote und Schiffe

Boote und Schiffe aus dem Wilden Aventurien:

Die folgenden Boote und Schiffe stammen aus der Wildes Aventurien-Conversion.

Bireme
Eine Bireme ist ein gerudertes Schiff mit zwei Ruderreihen pro Längsseite. Die größere Schwester ist die Trireme, die kleinere die Galeere oder die Dromone. Biremen sind hauptsächlich auf den Rammangriff hin ausgelegt und tragen kaum Bordgeschütze. Es gibt außerdem Biremen der Pfeil-Klasse.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/4 22(4) 24 + 200 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
4 -4
Waffen: *Rammbock (Schaden: 3W6+1) eigener Kollisionsschaden wird halbiert
*8 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Dromone
Die Dromone ist ein Ruderkriegsschiff. Mit zwei Riemenreihen pro Seite und zwei Hilfsmasten ist die Dromone nicht hauptsächlich auf den Rammangriff ausgelegt, sondern zieht ihre Kampfkraft aus Geschwindigkeit, Beweglichkeit und einigen leichten Geschützen (z. B. der Drachenzunge), die auf dem Vordeck montiert werden. Die Dromone stellt zusammen mit der Galeasse den Höhepunkt im Galeerenbau dar.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 20(4) 15 + 150 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
4 -3
Waffen: *Rammbock (Schaden: 3W6+1) eigener Kollisionsschaden wird halbiert
*12 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: Schwere Panzerung


Galeere
Galeeren sind ein Schiffstyp, die ihren Hauptantrieb aus der Ruderkraft beziehen. Sie sind zwar mit einem Segel ausgestattet, aber nicht darauf angewiesen. Größere Varianten mit mehr Ruderreihen nennt man sie Bireme, Trireme, Dromone oder Galeasse.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/4 18(2) 8 + 80 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
4 -2
Waffen: *Rammbock (Schaden: 3W6+1) eigener Kollisionsschaden wird halbiert
*4 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Galeasse
Die Galeasse oder auch Kusliker Galeere ist ein modernes Ruder- und Segelkriegsschiff mit schwerer Bewaffnung. Konzipiert wurde der Schiffstyp vom Horasreich. Er wird hauptsächlich auf den Zyklopeninseln gebaut. Das Mittelreich entwickelte für die Eroberung Maraskans Galeassen der Perricum-Klasse, darunter die Seeadler von Beilunk.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 18(4) 15 + 150 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
6 -2
Waffen: *Rammbock (Schaden: 3W6+1) eigener Kollisionsschaden wird halbiert
*12 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Holk
Ein Holk (oder auch Hulk oder Holken) ist die dreimastige Weiterentwicklung der Kogge und somit ein moderner, wendiger Schiffstyp. Durch ihre großen Laderäume und geschlossenen Linien ist sie als Handels- und als Kriegsschiff gut geeignet. Holken werden fast ausschließlich im Bornland und in Riva auf Kiel gelegt und stellen somit einen nördlichen Gegenpart zur südaventurischen Karracke dar.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 16(4) 15 + 30 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
8 -1
Waffen: *12 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Karavelle
Eine Karavelle ist ein moderner Schiffstyp, der sich aus der Kogge entwickelte. Die meisten Karavellen sind Zweimaster, allerdings werden auch größere Dreimaster sowie kleine, billige Einmaster als Erkunder gebaut.

Frühe Karavellen waren grundsätzlich havenagetakelt, während man heute den Grossmast oft wieder mit einem Rahsegel takelt. Die Karavelle wurde gezielt für die Fahrt auf hoher See entwickelt und war der erste Schiffstyp, der wieder das Güldenland erreichte.

Beschl./Max Robustheit Mannschaft
3/6 18(4) 20 + 40 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
8 -2
Waffen: *14 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Karracke
Die Karracken zählen zu den größten derzeit gebräuchlichen Segelschiffen. Sie werden zum Transport riesiger Fracht- und Menschenmengen genauso verwendet wie als waffenstarrende Kampfschiffe. Das größte und bestbewaffnete Kriegsschiff Aventuriens, die Fürchtenichts, ist eine Karracke. Karracken sind misch- bzw rahgetakelte Drei- bzw. Viermaster, wobei bei Mischtakelung typischerweise der letzte Mast Havenagetakelt ist. Obwohl die Karracken noch häufig auf Aventuriens Meeren zu finden sind, werden sie in jüngster Zeit von den etwas kleineren aber wesentlich wendigeren und schnelleren Schivonen abgelöst.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 20(4) 34 + 68
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
12 -3
Waffen: *12 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Knorre
Die Knorre ist das typische einmastige Handelsschiff der Thorwaler. Knorren sind im Vergleich kleiner, breiter und hochbordiger als Ottas, haben aber ebenso einen sehr geringem Tiefgang und können für den Handel auch landeinwärts auf Flüssen fahren. Sie sind aufgrund ihrer wuchtigeren Bauweise etwas langsamer und etwas weniger seegängig. Knorren werden gesegelt, haben aber noch bis zu acht Riemen für Manöver im Hafen oder bei Notfällen. Eine Weiterentwicklung der Knorre ist der Vidsandr.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/3 14(2) 3 + 30
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
5 +0
Waffen: *2 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Kogge
Eine Kogge ist ist ein aventurischer Schiffstyp, der vor allem im Bornland, in Nostria und in Riva verbreitet ist. Koggen sind meist Ein-, sehr selten Zweimaster, die zum Transport von Fracht und Personen eingesetzt werden. Als Kriegsschiffe sind sie weniger geeignet.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/3 14(2) 3 + 12
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
6 -1
Waffen: *2 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Lorcha
Die Lorcha ist ein aventurischer Schiffstyp. Wie ihre größere Schwester die Zedrakke ist die Lorcha mit Drachenflügelsegeln oder Zedrakkensegeln ausgestattet, die sie sehr wendig machen. Hohe Verbreitung findet die Lorcha im Perlenmeer.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/3 14(2) 3 + 6
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
3 +1
Waffen: *2 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Otta
Eine Otta ist ein Drachenschiff (auch Langschiff genannt) der Thorwaler. Sie ist schnell und wendig und kann dank geringen Tiefgangs auch landeinwärts Flüsse befahren. Sowohl Ruder wie auch Segel können benutzt werden. Ottas sind im Grunde Kriegsschiffe, während die ähnlich aussehenden Knorren Handelsschiffe sind.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 14(2) 3 + 60
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
3 +1
Waffen: *2 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Potte
Die Potte, gelegentlich auch Dickschiff genannt, ist ein langsamer und plump wirkender Schiffstyp, der häufig als Schwertransporter in Gebrauch ist. Potten haben nur einen Mast mit ein oder zwei Rahsegeln und eventuell noch einem Sprietsegel. Sie sind günstig im Bau und haben einen sehr großen Laderaum, sind jedoch nur bedingt hochseetauglich.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
1/3 16(2) 8 + 16
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
8 -3
Waffen: *4 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Schivone
Die Schivone, die im Bornland auch Galeone genannt wird, ist ein moderner Schiffstyp. Schivonen sind meist dreimastig, es gibt sie aber auch mit vier oder zwei Masten. Die Schivone ist eine Mischung aus Karavelle und Karracke bzw. Holk, die fast gleichzeitig in Grangor und Festum entstand. Sie wird als Kriegs- und Handelsschiff eingesetzt.

Die Schivonella ist eine leichtere Variante der Schivone, die mehr in Richtung Karavelle tendiert. Auch die Fleute wurde aus der Schivone entwickelt.

Beschl./Max Robustheit Mannschaft
3/6 20(4) 24 + 48
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
10 -3
Waffen: *16 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Thalukke
Die Thalukke ist ein kleines, schlankes, sehr schnelles Segelschiff, das im Perlenmeer verbreitet ist. Meist ein-, selten zwei- oder dreimastig ist es mit Dreieckssegeln getakelt. Häufig wird es wegen oben genannter Eigenschaften auch von Piraten eingesetzt.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/4 13(2) 3 + 6
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
3 +2
Waffen: *2 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Zerdrakke
Die Zedrakke ist ein kielloser aventurischer Schiffstyp. Wie ihre kleinere Schwester Lorcha ist sie mit Zedrakken- oder Drachenflügelsegeln getakelt.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/4 14(2) 8 + 16
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
3 +1
Waffen: *6 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Vidsandr
Der Vidsandr oder Byrdinger (außerhalb Thorwals anfänglich auch Thorwaler Karavelle genannt) ist eine Weiterentwicklung der Knorre. Der Einmaster ist mit einem Rahsegel und meistens einem zusätzlichem Sprietsegel getakelt. Das thorwalsche Transportschiff ist hochseetauglich und kann auch gerudert werden.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 16(3) 8 + 80 Ruderer
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
6 -2
Waffen: *6 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Winddrache
Der Winddrache ist die Antwort der Thorwaler auf die Bedrohung durch Schivonen aus dem Horasreich. Die dreimastige (zwei Rah-, ein Havenasegel) Konstruktion lehnt sich an Schivonen und Schivonellen an, erhält jedoch die runden Formen anderer thorwalscher Schiffe.
Beschl./Max Robustheit Mannschaft
2/5 18(4) 15 + 30
Frachtraum Manövrierfähigkeit Kosten
6 +0
Waffen: *8 Rotzen (50/100/200, Schaden: 3W6)
Anmerkungen: *Schwere Panzerung


Zivile Wasserfahrzeuge

Militärische Wasserfahrzeuge